Gutscheinkarte mit dem Set „Gut Gesagt“ (Stampin‘ Up)

Wie ja schon im letzten Beitrag versprochen, wird es noch einige Karten mit dem Set „Gut gesagt“ geben. Das Set ist echt teuer, aber so individuell einsetzbar, dass ich es einfach haben musste! Nicht umsonst hat das Set es auch in den neuen Hauptkatalog geschafft. Und unter anderem habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit auf einen Stempel oder ähnliches mit dem Wortlaut „Gutschein“ gewartet. Denn mal ehrlich, wie oft verschenkt man einen Gutschein… also ich ständig!

So auch gestern! Meine liebste Kati hatte Geburtstag und ich wollte ihr gerne mit einem Gutschein eine Freude machen… Ihr seid neugierig und wollt wissen wofür der Gutschein war… Ich verrate es Euch. Es waren sogar zwei Gutscheine. Der eine für eine Massage und der andere für einen gemeinsamen kulturellen Abend.

Nun aber zu der Karte: Ich habe als Basis Farbkarton in Brombeermousse in der Größe 10,5cm x 21cm genommen und die lange Seite (also die 21cm) bei 10,5cm gefalzt, so dass eine Karte in 10,5cm x 10,5cm entstanden ist.

Dann stanzte ich „Gutschein“ und „dich“ in Bermudablau aus. Irgendwie fehlte noch eine dritte Farbe (die Farben Brombeermousse und Bermudablau standen vorher schon fest – da diese Farben einfach zu Kati passen). Das Wort „Für“ stempelte ich daher in Bermudablau auf ein Stück Farbkarton in Blütenrosa, weil ich fand, dass diese Farbe irgendwie zu den anderen beiden Farben passte. Das ganze stanzte ich dann noch in Herzform aus. Zu dem Set kommen auch noch ein paar Blümchen, Ranken, Blätter und ein Schmetterling. Zusätzlich stanzte ich daher noch die Ranken mit Blumen in Blütenrosa aus. Und fertig war sie: meine erste Gutscheinkarte 🙂

Ich bin soweit zufrieden damit, außer das ich das erste Mal zum Befestigen der ausgestanzten Wörter den Präzisionskleber von Stampin‘ Up verwendete und noch nicht die richtige Dosierung gefunden habe. Ich habe anscheinend zu viel verwendet und es landete ganz schön viel auf der Karte – beim „G“ ist das ganz zu erkennen. Leider bekommt diese Klebereste nicht so richtig weg und sie glänzen stattdessen fröhlich vor sich hin – dieser Effekt kann in anderen Zusammenhängen wirklich schön aussehen, aber nur wenn er gewollt ist, was bei mir nicht der Fall war. Aber kein Meister ist vom Himmel gefallen und ich werde mich weiter mit diesem Kleber ausprobieren.

Ich wünsche Euch eine angenehme Woche und melde mich schon ganz bald mit der dazugehörigen Geburtstagskarte, die es neben dem Gutschein noch gab.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.